20.03.2019

Mittagstisch bei der Raiffeisenbank Oberentfelden mit Überraschungsgast "Erwin Rosenast"

Mittagstisch vom 20.3.2019 bei der Raiffeisenbank Oberentfelden mit Leiter Kommunikation Aargauer Verkehr AG Herr Erwin Rosenast

Während des letzten Mittagstisches, als die Frage kam: „hat jemand Lust den Mittagstisch mal in der eigenen Firma zu organisieren?“ kam prompt vom damaligen Überraschungsgast Daniel Lüscher die Antwort: „kommt einfach bei uns in die Bank!“.
Und somit, sind wir heute hier, in der gemütlichen „Begegnungszone“ der Raiffeisenbank in Oberentfelden.

In der Einladung an die Gewerbler/innen von Muhen war die AVA (Aargauer Verkehr) detailliert mit dem Fahrplan von Muhen nach Oberentfelden und zurück erwähnt. Wer nutzte diese Möglichkeit? Nur der Überraschungsgast! Erwin Rosenast, Leiter Kommunikation Aargauer Verkehr AG.

Hoi Erwin, wie bist du vom Becker – Konditor zur heutigen Funktion bei der AVA gekommen? 
Aus gesundheitlichen Gründe musste ich als Becker-Konditor aufhören. Ich startete als Zugführer aber die Routine und „Langeweile” fuhren mich beruflich zu Bahnhofvorstand. Auch das war nicht genau mein Traumjob. Dann absolvierte ich ein Betriebswirtschaftsstudium und arbeitete in der Leitung Marketing für die SBB Cargo. Nach der Fusion AAR bus+bahn zur Aargauer Verkehr AG habe ich die neue Herausforderung als Leiter Kommunikation angenommen.

Welche Herausforderungen beschäftigen dich heute?
Die Fusion der Bahnen, die neuen Verträge, die Harmonisierung der Pensionskassen, die Anschaffung von neuen Zügen und der Ausbau der Verkaufsstellen. Der Billetverkauf ist Rückläufig geworden. Somit versuchen wir die Kosten ohne den Einsatz einer vollen Automatisierung abzudecken. Die Verkaufsstellen werden mit einem diversifizierten Angebot ausgerüstet: Billetautomaten, Kiosk, Postdienstleitungen, usw.

Wie sieht deine Zukunft aus?
In zwei Jahre wartet die Pension auf mich. Ich werde meine Kinder im beruflichen Leben unterstützen -„sie auf einen guten Weg bringen“.

Hast du Tipps, Wünsche an die Gewerbler /innen und/oder an den Gewerbeverein?
Ich kann nur Empfehlen neue Herausforderungen und die Veränderungen immer anzunehmen!
Die Gewerbetreibenden sollen sich gengenseitig untereinander berücksichtigen und unterstützen.
So kann sichergestellt werden das das Kleingewerbe weiterhin Bestand hat.
Dies sollten die Gewerbetreibenden auch Ihren Freunden und Bekannten schmackhaft machen.
 

  Mittagstisch 20.03.2019 in der Raiffeisenbank in Oberentfelden  Mittagstisch 20.03.2019 in der Raiffeisenbank in Oberentfelden