23.09.2019

Interview mit Gemeindeschreiberin Valerie Deiss

Interview mit Gemeindeschreiberin Valerie Deiss


1.    Vergangenheit 
•    Wieso wird man Gemeindeschreiberin? 
Als Gemeindeschreiberin ist man das Bindeglied zwischen der politischen Führung der Gemeinde, der Bevölkerung und anderen Behörden und Anlaufstellen. Man trifft auf Themen aus der Politik, der Wirtschaft und dem Recht. Man arbeitet sehr nahe am Leben der Bürger. Viele Entscheide betreffen das Leben der Bürger direkt (von Bauentscheiden bis zu unangenehmeren Themen wie Steuerveranlagungen). Mir gefällt es sehr, an dieser Drehscheibe mit den unterschiedlichen Akteuren zusammen zu arbeiten. Die Vielseitigkeit des Berufes ist unglaublich interessant. Deshalb wurde ich Gemeindeschreiberin und ich bin bis jetzt überzeugt, dass ich die richtige Wahl getroffen habe. 

2.    Heute und Morgen
•    Was war die Motivation Dich für die Freie Stelle in Muhen zu bewerben?
Aus meiner Sicht ist Muhen ein Dorf im Spannungsfeld von Land und Stadt. Es ist sehr ländlich, wird aber zunehmend geprägt von urbanen Einflüssen. Man merkt dies vor allem im Bevölkerungswachstum, in den Bevölkerungsstrukturen, aber auch in der Bautätigkeit. In diesem Zusammenhang ergeben sich auch für die Verwaltung neue Herausforderungen, wie z.b. bei der Revision der Bau- und Nutzungsordnung. Auf der einen Seite hat mich dies zur Bewerbung motiviert. Auf der anderen Seite war auch die Grösse des Dorfes und der Verwaltung Grund für meine Bewerbung. Mit knapp 4000 Einwohnern braucht es eine grössere und spezialisiertere Verwaltung, als das ich es von Mülligen her kenne. Anstatt dass ich in Mülligen Anlaufsstelle für fast alle Fachgebiete bin, habe ich nun die Möglichkeit mit Fachspezialisten, wie dem Bauverwalter, Steuerverwalter oder dem Sozialdienst zusammen zusammen arbeiten. 

•    Was möchtest Du als Gemeindeschreiberin in Muhen erreichen?
Ich würde mich gerne dem Klischée einer verstaubten, komplizierten Verwaltung entgegensetzen und eine bürgernahe und dienstleistungsorientierte Verwaltung führen. Wichtig finde ich auch, dass die Verwaltung mit der Zeit geht und Themen wie z.b der Digitalisierung mehr Stellenwert einräumt. 

Im Übrigen sehe ich es als meine Aufgabe, die Akteure von Muhen, wie den Gemeinderat, das Gewerbe, die Vereine und die Bevölkerung in dem was sie in Muhen erreichen möchten, zu unterstützen. 

3.    Erwartungen an den Gewerbeverein/Gwerbler?)
•    Konntest Du bereits Gewerbler aus Muhen kennenlernen?

•    Welche Erwartung hats Du generell an einen Gewerbeverein?
Das Gewerbe ist für die Attraktivität eines Dorfes sehr wichtig. Das Gewerbe bestimmt zu einem entscheidenden Teil, ob ein Dorf lebt oder nicht. Es hat auch bestimmt Einfluss darauf, wie sich das gesellschaftliche Zusammenleben gestaltet. Ich wünsche mir ein aktives Gewerbe, das zusammen mit der Gemeinde, den Vereinen und der Bevölkerung einen Beitrag zum Dorfleben von Muhen leistet. 

 

 

Mittagstisch 23.09.2019 Gewerbeverein Muhen Mittagstisch 23.09.2029 Gewerbe Muhen